Variablen im Arduino

Posted by Unterwegs mit Pascal on Saturday, 2020-01-04
Posted in [Arduino]

In meinem ersten Blog Beitrag habe ich ein einfaches Programm geschrieben um die LED auf dem Arduino an- und auszuschalten.

Das Programm ist recht simpel, zum Beispiel wird die Pin Nummer überall manuell eingesetzt. Das ist unschön, weil wenn sich die Pin Nummer ändert, muss man jede Stelle im Programm ändern.

Um das Programmieren zu vereinfachen, kann man die Pin Nummer in einer Variable ablegen.

Bei Code.org war das alles sehr einfach. Eine Variable erstellen, zwei Klicks, Fertig.

Beim Arduino muss man den Typ der Variable festlegen. Im Fall der Pin Nummer ist das eine ganze Zahl, ein sogenannter Integer.

Am besten legt man die Variablen am Anfang des Programms fest:

1
2
int ledPin = 13;
int delaytime = 0.5 * 1000;

Hier lege ich die Pin in der Variable ledPin ab. Die Wartezeit zwischen LED an und aus steht in delaytime. Gleichzeitig berechne ich die Wartezeit indem ich eine halbe Sekunde (0.5) mit 1000 Millisekunden multipliziere. Das Programm sieht dann folgendermaßen aus:

 1
 2
 3
 4
 5
 6
 7
 8
 9
10
11
12
13
14
15
int ledPin = 13;
int delaytime = 0.5 * 1000;

void setup()
{
  pinMode(ledPin, OUTPUT);
}

void loop()
{
  digitalWrite(ledPin, HIGH);
  delay (delaytime);
  digitalWrite(ledPin, LOW);
  delay (delaytime);
}

Categories: [Arduino]

Share: